Test: Das beste Schwimmspielzeug für Hunde

Kurz bevor die Freibadsaison für Hunde beginnt – 07./08.09. Buhlbronn und 14./15.09. Korb – hat sich mein Deutscher Schäferhund Lauser als Tester für schwimmfähiges Spielzeug zur Verfügung gestellt. Dabei wurde er von verschiedenen Hundekumpels unterstützt.

spielzeug

Am vielseitigsten ist das Spiely von Treusinn (der gelbe Tauknoten, ca 9 €) – es ist geeignet zum werfen, zerren, verstecken, auch zwei Hunde können gemeinsam daran ziehen und es hat erstaunlich lange gedauert, bis Lauser es in Zusammenarbeit mit seinem Hundekumpel kaputt gekriegt hat, aber mit neuem Knoten ist es fast so gut wie neu. Das Spiely ist so klein, dass es in jede Hosentasche passt, weshalb ich es wirklich fast immer und überall dabei habe.

treusinn

Fürs Freibad am besten geeignet ist der Leuchtturm von Rogz (unten links, ca. 18 €), er steht hochkant im Wasser und wird somit gut gesehen, allerdings ist er das teuerste der von uns getesteten Spielzeuge und zum Mitnehmen auf den Spaziergang etwas unhandlich.

leuchtturm

Das Spielzeug mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Mot-Fun (rot mit kurzem weißem Seil, mitte-rechts) mit ca 5 €. Er schwimmt zuverlässig oben, ist gut zu sehen, passt in die meisten Jackentaschen und ist auch als „normales“ Spielzeug zum werfen, zerren, verstecken,.. geeignet. Ähnlich ist auch der Aqua-Football (nicht auf dem oberen Bild, unten rechts), der meist etwas über 5 € kostet.

trixie

Der orangefarbene Kong-Aqua (ca. 13 €) schwimmt nur durch die Moosgummifüllung. Diese kann man entfernen, wenn z.B. das Seil durchgebissen ist und man hat dann noch einen normalen Kong zum befüllen als Beschäftigung. Ansonsten hat er gegenüber dem Mot-Fun kaum Vorteile, die den mehr als doppelt so hohen Preis rechtfertigen.

kong

Ein tolles sehr langlebiges Spielzeug ist der gelbe Ball mit dem blau-gelben Seil. Mein Lauser hat ihn von unserem vorigen Schäferhund geerbt, beide Hunde haben bisher jedes Spielzeug kaputt bekommen und in der kürzesten unbeobachteten Zeit die Seile durchgebissen – nur diesen Ball kriegen sie nicht klein. Er schwimmt zuverlässig und ist auch sonst ein vielseitiges Spielzeug. Leider weiss ich nicht, was er kostet oder wo man ihn bekommt, wir haben ihn geschenkt bekommen.

Der rote Frisbee von Tschibo (ca. 8 €) geht im Wasser zunächst unter und taucht nach kurzer Zeit wieder auf. Am See ohne viele andere Hunde drumherum hatten wir beide viel Spaß damit. Ins Freibad werden wir ihn wahrscheinlich nicht mitnehmen, weil Lauser sich dann bestimmt das erstbeste Spielzeug eines anderen Hundes nimmt… Für Hunde, die schnell aufgeben ist dieses Spielzeug ungeeignet.

Den Kong SafeStix (orange, liegt direkt neben dem roten Frisbee, je nach Länge ca. 10 bis 20 €) hat Lauser ebenfalls von seinem Vorgänger geerbt. Ich fand das eigentlich eine gute Idee, weil ich tatsächlich Hunde kenne, die schwere Unfälle mit Stöckchen hatten, komme aber trotzdem nicht wirklich damit zurecht. In „freier Wildbahn“ ziehen meine Hunde echte Stöckchen vor und lassen den Safestix sehr schnell irgendwo liegen. Um ihn in die Tasche zu stecken, ist er mir zu unhandlich, mal sehen, wie er sich im Freibad bewährt…

safestix

Den verhältnismäßig großen schwarz-roten Ball habe ich für 3 € aus einer Restekiste gefischt – was er normalerweise kostet, weiß ich nicht, er ist auf jeden Fall für meinen Schäferhund ungeeignet, weil er kein Bisschen robust ist. Er ist aber auch das einzige Spielzeug, das bisher von allen Hunden angenommen wurde und mit dem wir sogar einen Hund, der schwimmen normalerweise hasst ins Wasser bekommen haben.

Der „Motivationsstick“ von Tschibo (das rote Spielzeug mit dem blauen Seil, 9 €) ist ok, ist aber nichts Besonderes. Er hat die gleichen Vorteile wie der Mot-Fun ist aber größer und etwas teurer.

Der orangfarbige Frisbee von AniOne (ca. 8 €) schwimmt zuverlässig, liegt aber sehr aber flach auf dem Wasser, weshalb er schwimmend nicht gut gesehen wird obwohl die Leuchtfarbe einen guten Kontrast zum Wasser bildet. Mit einem Hund, der gelernt hat solange weiter zu suchen, bis er fündig wird oder man ihm eine Alternative bietet, macht es sehr viel Spaß. Für Hunde, die schnell die Geduld verlieren ist er nicht geeignet.

anione

Unser Fazit

Mit einem spielsüchtigen Chaoten machen alle Spielzeuge Spaß – die Mischung macht es. Bei Hunden, für die es auch wichtigeres gibt, muss man darauf achten dass das Spielzeug auch nicht kurz untergeht und aufgrund der Größe möglichst gut im Wasser zu sehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.